London (AFP) Die britische Polizei ist nach dem Fund von mutmaßlichen Waffenteilen aus einem 3D-Drucker besorgt. Sollten die beschlagnahmten Teile tatsächlich zur Herstellung einer Pistole gedient haben, sei dies "ein Wendepunkt im Kampf gegen das organisierte Verbrechen", sagte Polizeiinspektor Chris Mossop am Freitag in Manchester. Seine Einheit hatte am Donnerstag bei einer Razzia in einem Vorort mutmaßlich selbst produzierte Waffenteile entdeckt - einen Abzugshahn und ein Waffenmagazin.