Hamburg (SID) - Bundestrainer Martin Heuberger muss beim Handball-Supercup (1. bis 3. November in Bremen und Hamburg) auf Linkshänder Holger Glandorf verzichten. Der Rückraumspieler der SG Flensburg-Handewitt zog sich im Pokalspiel gegen den SC Magdeburg (26:16) einen Muskelfaserriss im Übergang von der Bauchmuskulatur zum Leistenansatz zu und sagte seine Teilnahme an den drei Länderspielen ab.

"Dass Holger nun ausfällt, ist sehr bedauerlich, denn wir hätten beim Supercup gern mit unserer geplanten Formation gespielt. Aber das sind Dinge, die leider immer passieren können", sagte Heuberger. Über eine Nachnominierung hat der 49-Jährige noch nicht entschieden.

Beim Supercup trifft die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) auf Rekord-Europameister Schweden, Ägypten und Polen. Mit dem Vier-Nationen-Turnier startet das deutsche Team, das bei der Europameisterschaft im Januar in Dänemark nur Zuschauer sein wird, in die Vorbereitung auf die WM-Play-offs im Juni 2014.