Bagdad (AFP) Die Gewalt im Irak reißt nicht ab: Bei einer Serie von Bombenanschlägen und Schießereien sind am Freitag nach Behördenangaben mindestens zwölf Menschen getötet und 19 weitere verletzt worden.