Antananarivo (Madagaskar) (AFP) In Madagaskar haben am Freitag Präsidentschaftswahlen begonnen. 33 Kandidaten der unterschiedlichsten Couleur treten bei der Wahl an, mit der das Land nach mehr als vier Jahren aus der schweren politischen Krise geführt werden soll. Sollte keiner der Bewerber in der ersten Runde siegen, gibt es eine Stichwahl am 20. Dezember - an dem Tag soll auch ein neues Parlament gewählt werden. Die Wahl war mehrmals verschoben worden. Zur Stimmabgabe sind rund 7,8 Millionen Wahlberechtigte aufgerufen.