Greater Noida (dpa) - Sebastian Vettel ist im ersten Freien Training zum Großen Preis von Indien die Bestzeit gefahren. Der Red-Bull-Pilot ließ auf dem Kurs in Greater Noida nahe Neu-Delhi seinen Formel-1-Teamkollegen Mark Webber in 1:26,683 Minuten hinter sich.

Der Australier hatte als Zweiter einen Rückstand von 0,188 Sekunden. Hinter dem Routinier landete Mercedes-Mann Nico Rosberg auf dem dritten Platz.

Pech hatte Fernando Alonso. Vettels einzig verbliebener Rivale im Kampf um die Weltmeisterschaft musste seinen Ferrari wegen eines Getriebeschadens schon nach wenigen Runden wieder an der Box abstellen und landete bei diesigen Wetterverhältnissen nur auf Rang zwölf. Rosbergs Teamkollege Lewis Hamilton wurde im zweiten Mercedes Fünfter. Für Sauber-Pilot Nico Hülkenberg reichte es zu Position neun, Adrian Sutil fuhr in seinem Force India als 15. zurück in die Garage. Der WM-Dritte Kimi Räikkönen musste sich mit Rang 17 begnügen.

Vettel ist sein vierter WM-Titel in Serie kaum noch zu nehmen. Dem Heppenheimer genügt selbst bei einem Grand-Prix-Sieg von Alonso ein fünfter Platz zum vorzeitigen Triumph. Vettel hat vor dem viertletzten Saisonrennen 90 Punkte Vorsprung auf den spanischen Ferrari-Piloten.

Porträts der Formel-1-Weltmeister

Grand-Prix-Vorschau

Buddh International Circuit

Rennstrecke auf Formel-1-Homepage