Amsterdam (SID) - Der ehemalige Schwimmstar Pieter van den Hoogenband setzt sich für eine Halbierung der Schwimmwettkämpfe bei Olympischen Spielen ein. In seiner Kolumne in der Tageszeitung De Telegraaf schrieb der dreimalige Olympiasieger aus den Niederlanden, dass seiner Meinung nach das Schwimmen mit 16 olympischen Entscheidungen keine Zukunft mehr habe. Jeder Schwimmer habe viele Chancen auf eine Medaille. Dadurch befänden sich sehr viele Schwimmer unter den Top 10 der erfolgreichsten Olympiateilnehmer. Das schade der Seriösität der Sportart.