Los Angeles (AFP) Nach Kritik einer Homosexuellenorganisation haben die Universal-Studios den Auftritt eines schwulen Superman in ihrem Vergnügungspark in Hollywood aus dem Programm genommen. Bei der alljährlichen "Halloween Horror Night" des US-Parks am 31. Oktober sollte ursprünglich auch eine Szene gezeigt werden, die durch die Science-Fiction-Komödie "Bill & Teds verrückte Reise durch die Zeit" aus dem Jahr 1989 inspiriert wurde. Darin wird der Comicheld Superman von einem magischen Staub eingehüllt, der ihn in einen glamourösen schwulen Superhelden verwandelt.