Altenberg (SID) - Angeführt von den Olympiasiegern Felix Loch und Tatjana Hüfner gehen die deutschen Rodler in den ersten Weltcup des olympischen Winters in Lillehammer (16./17. November). Nach der abschließenden Selektion in Altenberg legte sich Cheftrainer Norbert Loch bei den Männern zudem auf Ex-Weltmeister David Möller, Andi Langenhan, Johannes Ludwig und Julian von Schleinitz fest. Felix Loch hatte das dritte Selektionsrennen nach drei Läufen vor Möller gewonnen.

Bei den Damen fehlte Hüfner erneut wegen Rückenproblemen. Sie steht aber ebenso wie Weltmeisterin Natalie Geisenberger, Anke Wischnewski, die in Altenberg nach drei Läufen siegte, und Dajana Eitberger im Weltcup-Team. Bei den Doppelsitzern nominierte Loch die Weltmeister Tobias Wendl/Tobias Arlt, die Vizeweltmeister Toni Eggert/Sascha Benecken und Daniel Rothamel/Toni Förtsch.

Vor dem Weltcup in Lillehammer steht noch die internationale Trainingswoche auf der Olympiabahn in Sotschi (31. Oktober bis 8. November) auf dem Programm.