Würzburg (SID) - Die Baskets Würzburg trennen sich von Jamal Boykin. Der am Donnerstag ausgelaufene Vertrag mit dem Power Forward aus den USA wird vom Basketball-Bundesligisten nicht verlängert. Am Wochenende kann Boykin im Spiel gegen die Eisbären Bremerhaven nicht mehr eingesetzt werden.

"Jamal hat in den letzten zwei Monaten einen sehr guten Job gemacht. Natürlich hätten wir ihn angesichts unserer Verletzungsprobleme auf den großen Positionen gerne weiterverpflichtet, aber unsere aktuelle wirtschaftliche Situation lässt eine Verlängerung seines Vertrags leider nicht zu", sagte Baskets-Geschäftsführer Steffen Liebler. Boykin war Anfang September als Ersatz für die verletzten Maximilian Kleber und Lamont Mack verpflichtet worden.