Berlin (AFP) Der US-Botschafter in Deutschland, John B. Emerson, hat eine Entschuldigung für Ausspäh-Aktionen der USA in Deutschland abgelehnt. "Entschuldigungen sind nur Worte", sagte Emerson dem Berliner "Tagesspiegel" (Freitagsausgabe). Der wirkliche Beweis sei das tatsächliche Handeln, das werde "die Zusammenarbeit der nächsten drei, sechs, zwölf Monate" zeigen. Emerson wollte sich allerdings auch nicht zu den Vorwürfen äußern, Spionage werde aus der US-Botschaft am Pariser Platz heraus betrieben.