Nürnberg (SID) - Die Thomas Sabo Ice Tigers bleiben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) den Kölner Haien auf den Fersen. Die Nürnberger siegten zum Auftakt des 16. Spieltags 5:2 (1:0, 1:1, 3:1) gegen den ERC Ingolstadt und schlossen vorerst punktemäßig zu Tabellenführer Köln auf, der am Freitag Schlusslicht Schwenninger Wild Wings zu Gast hat. Ingolstadt bleibt zunächst Vierter.

Vier Tage nach der bitteren 3:5-Heimniederlage im direkten Duell mit Köln sicherten Connor James (5./41.), Tim Schüle (37.), Patrick Reimer (46.) und Fredrik Eriksson (58.) den Ice Tigers den zehnten Saisonsieg. Für die Ingolstädter hatte Timothy Hambly (25.) zwischenzeitlich ausgeglichen, John Laliberte (59.) traf vor 7557 Zuschauern noch kurz vor Schluss in einer bis Beginn des letzten Drittels engen Begegnung.