Abu Dhabi (SID) - Kein Luxus-Dinner, keine Massagen im Spa, kein abgehobener Firlefanz: Sebastian Vettel (26) hat die Tage nach dem Gewinn seines vierten WM-Titels in Serie mit Gartenarbeit auf seinem umgebauten Bauernhof in der Schweiz verbracht. "Ich habe es genossen, dass es ein bisschen ruhiger war. Die Leute werden sich kaputt lachen, aber ich habe erst einmal Rasen gemäht", sagte Vettel vor dem Grand Prix von Abu Dhabi (Sonntag, 14 Uhr/RTL und Sky): "Ich habe nicht viel nachgedacht und mit einem Dauergrinsen im Gesicht die Zeit und das schöne Wetter genossen."

Am Montag musste sich der Red-Bull-Pilot nach einer kurzen, aber offenbar umso härteren WM-Party erst einmal erholen. "Mir war relativ übel nach dem Sonntag. Das waren zu viele Drinks in einer zu kurzen Zeitspanne", sagte Vettel, "da musste ich erst einmal wieder fit werden."

Vettel hatte am vergangenen Sonntag mit seinem 36. Grand-Prix-Sieg vor den Toren Neu-Delhis seinen vierten WM-Titel in Serie perfekt gemacht. Vor dem 17. von 19 Saisonrennen liegt der Heppenheimer mit 115 Punkten Vorsprung uneinholbar und einsam an der Spitze vor Ferrari-Pilot Fernando Alonso.