Berlin (dpa) - Der Geheimdienst-Enthüller Edward Snowden hat prinzipielles Interesse, Deutschland bei der Aufklärung der immer brisanter werdenden NSA-Spähaffäre zu helfen. Nach Darstellung des Grünen-Bundestagsabgeordneten Hans-Christian Ströbele ging es bei seinem überraschenden Treffen mit Snowden in Russland darum, unter welchen Bedingungen der Ex-Geheimdienstmitarbeiter bei einer deutschen Staatsanwaltschaft oder vor einem Untersuchungsausschuss aussagen würde. Snowden habe auf seine komplizierte juristische Situation verwiesen, sagte Ströbele dem ARD-Magazin "Panorama".