Montevideo (dpa) - Zwei Kinder haben in Uruguay den Mord eines 11-Jährigen eingestanden. Die beiden 14 und 12 Jahre alten Jungen hatten ihr Opfer eingeladen, mit ihnen auf Vogeljagd zu gehen. Mit Macheten und Messern bewaffnet erstachen sie den 11-Jährigen und warfen den Leichnam in einen Brunnen, berichtet die Zeitung "El País". Anschließend hätten sie vor ihren Wohnungen Fußball gespielt. Der Leichnam wurde in der folgenden Nacht aufgefunden.