Juba (AFP) In Sudans umstrittener Grenzregion Abyei hat der Stamm der Ngok Dinka in einem kontroversen Referendum geschlossen für den Anschluss an den Südsudan votiert. 99,9 Prozent der Teilnehmer hätten dafür gestimmt, dass ihre Region Teil des Südsudans werde, sagte der Sprecher des Organisationskomitees am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. Allerdings beteiligte sich der Stamm der Misserija, der mit den Dinka in der Region lebt, nicht an dem Referendum. Auch der Sudan und der Südsudan erkennen die Abstimmung nicht an.