München (AFP) Oscar-Preisträgerin Cate Blanchett will es mit dem Streben nach persönlichem Glück nicht übertreiben. "Ich sehe nur, wie wir alle von diesem Recht auf Glück besessen sind", sagte die australische Schauspielerin dem "Focus". "Zugleich haben wir einen Horror vor Schmerz, Leid und Verlust." Sie selbst habe hingegen "keine Angst vor Momenten, in denen ich unglücklich bin", verriet die 44-Jährige.