Berlin (AFP) SPD-Chef Sigmar Gabriel hat seine Partei aufgerufen, zu Kompromissen in der geplanten großen Koalition bereit zu sein. "Natürlich ist die SPD mit 25,7 Prozent nicht in der Lage, Frau Merkel zum Unterschreiben des SPD-Programms unten rechts zu bekommen", sagte Gabriel am Samstag auf dem Landesparteitag der SPD in Berlin. Die SPD könne es sich "nicht leisten, alles oder nichts zu fordern", rief der Parteichef. Sie müsse um positive Veränderungen für die Menschen kämpfen.