Paris (AFP) Der in Deutschland gebaute Raumtransporter "Albert Einstein" hat seine fünfmonatige Rekordmission erfolgreich abgeschlossen. Bei seinem kontrollierten Wiedereintritt in die Erdatmosphäre sei er am Samstag um 13.04 Uhr (MEZ) wie geplant über einem unbewohnten Gebiet im Südpazifik verglüht, teilte die Europäische Weltraumorganisation ESA mit. Der Raumfrachter war mit rund sechs Tonnen Abfall aus der Internationalen Raumstation ISS beladen.