Paris (AFP) Nachdem sie mit einem tollwütigen Kätzchen Kontakt hatten, müssen sich in Frankreich zehn Menschen vorsorglich medizinisch behandeln lassen. Wie die Behörden in Argenteuil bei Paris mitteilten, starb das zwei Monate alte Tier Ende Oktober - drei Tage, nachdem es seinen Besitzern zugelaufen war. Ein Tierarzt diagnostizierte Tollwut, die nach amtlichen Angaben in Frankreich seit 2001 ausgerottet ist. Der Virusstamm stammte offenbar aus Marokko, von wo die junge Katze allem Anschein nach zusammen mit einer Familie nach Frankreich gekommen war.