Boston (SID) - Millionen Baseball-Fans haben den frischgebackenen World-Series-Champion Boston Red Sox bei der Meisterparade in den Straßen der Ostküsten-Metropole gefeiert. Dabei gedachten die Red Sox mit einer rührenden Geste auch der Opfer des Bombenattentats beim Boston-Marathon am 15. April: Auf der Ziellinie auf der Boylston Street stellten die Meister ihre Trophäe ab und legten ein graues Shirt mit der Bostoner Telefon-Vorwahl 617 darauf. Die Red Sox hatten die best-of-seven-Serie gegen die St. Louis Cardinals am Mittwoch mit 4:2 für sich entschieden.