Madrid (AFP) Spanien hat mitten im Semester die Stipendien für tausende Erasmus-Studenten gekürzt, die Entscheidung nach einer Protestwelle aber am Dienstag wieder zurückgenommen. Die Sparmaßnahme war stillschweigend am 29. Oktober verabschiedet worden. Für die ärmsten Studenten wurde mit sofortiger Wirkung die Unterstützung reduziert, anderen wurde der Zuschuss gleich ganz gestrichen. Selbst Mitglieder der konservativen Regierungspartei übten Kritik an diesem Schritt und auch die Europäische Kommission rügte Madrid. Die Regierung hätte die Entscheidung vor dem Beginn des Hochschuljahres verkünden sollen, erklärte Kommissionssprecher Olivier Bailly.