Berlin (AFP) Der Vertreter der Linken im Parlamentarischen Kontrollgremium, Steffen Bockhahn, bewertet die Erfolgsaussichten eines möglichen Untersuchungsausschusses zur NSA-Affäre skeptisch. "Das größte Problem wird sein, dass dieser Ausschuss in den weitesten Teilen nicht öffentlich tagen wird", sagte Bockhahn dem Berliner "Tagesspiegel" (Onlineausgabe vom Donnerstag). "Die öffentliche Erkenntnis aus der Arbeit dieses Ausschusses wird sich also im Rahmen halten."