Berlin (AFP) Der Grünen-Abgeordnete Hans-Christian Ströbele hat Befürchtungen zurückgewiesen, eine Aufnahme von Ex-US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden würde zur schweren Belastung für die Beziehungen mit den USA. "Es würde sicherlich Kritik aus Washington kommen, aber es muss doch keinen Bruch geben", sagte Ströbele am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. Er habe noch vor seinem Treffen mit Snowden in Moskau einen Brief an die Geheimdienstkoordinatorin im US-Senat, Dianne Feinstein, geschrieben.