La Rochelle (AFP) Den Schreck seines Lebens hat ein Autofahrer in Frankreich bekommen, der auf einem Bahnübergang plötzlich den Schaltknüppel seines Fahrzeugs in der Hand hielt, während ein Zug auf ihn zugerast kam. "Ich bin in letzter Minute herausgesprungen, ich sah schon den Zug", berichtete der 55-Jährige am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP in La Rochelle in Westfrankreich. Der Mann hatte Glück im Unglück und wurde nicht verletzt: Der Hochgeschwindigkeitszug TGV La Rochelle-Paris, der wenig später über den Bahnübergang raste, riss laut Polizei aber die gesamte vordere Hälfte seines Fahrzeuges mit sich.