Washington (AFP) In Popcorn, Tiefkühlpizzen und anderen Fastfood-Lebensmitteln in den USA sollen bald keine gesundheitsgefährdenden Transfette mehr verwendet werden dürfen. Die Lebensmittelbehörde FDA startete am Donnerstag zunächst eine 60-tägige Phase für Stellungnahmen, nach deren Ablauf das Verbot endgültig werden könnte. Die ungesättigten Transfette, die beim Härten von Pflanzenöl entstehen, könnten nicht als "grundsätzlich sicherere" Bestandteile für Lebensmittel betrachtet werden, begründete die Behörde die Maßnahme.