Washington (AFP) Der US-Senat hat ein Gesetz gegen die Diskriminierung von Homosexuellen am Arbeitsplatz verabschiedet. Die Kongresskammer billigte am Donnerstag in Washington mit 64 zu 32 Stimmen den Employment Non-Discrimination Act (ENDA), der Unternehmen verbietet, Mitarbeiter wegen ihrer sexuellen Orientierung zu feuern oder gar nicht erst einzustellen. "Der Senat hat klar gesprochen, um die Diskriminierung am Arbeitsplatz zu beenden", sagte der demokratische Senator Jeff Merkley.