Washington (AFP) Die US-Wirtschaft hat von Juli bis September stärker zugelegt als erwartet. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der größten Volkswirtschaft der Welt stieg im dritten Quartal mit einer auf das Jahr hochgerechneten Rate von 2,8 Prozent, wie das US-Wirtschaftsministerium am Donnerstag in seiner ersten Schätzung mitteilte. Analysten hatten nur mit einem Plus von 1,9 Prozent gerechnet. Als Gründe für das robuste Wachstum führte das Wirtschaftsministerium einen Anstieg beim privaten Konsum und bei den Investitionen der Unternehmen an. Auch die Exporte legten zu.