Hamburg (AFP) Anlässlich der Gedenkfeiern zum 75. Jahrestag der Reichspogromnacht hat der Generalsekretär des Zentralrats der Juden in Deutschland, Stephan Kramer, einen weiterhin starken Antisemitismus in Deutschland und Europa beklagt. Juden erlebten Hass "in seiner gesamten Brutalität, wie wir sie eigentlich seit Jahrhunderten erleben", sagte Kramer dem NDR am Samstag. Es gebe zahlreiche "Beispiele von Gewalt gegen Sachen, gegen Gräber, gegen Gemeinden wie auch gegen Menschen".