Berlin (SID) - Union Berlin hat im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga wertvollen Boden eingebüßt. Die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus kam gegen den Karlsruher SC nicht über ein 0:0 hinaus und rutschte vom zweiten auf den vierten Platz ab. Der Rückstand auf die zweitplatzierte SpVgg Greuther Fürth beträgt aber nur einen Zähler. Aufsteiger Karlsruhe blieb derweil zum vierten Mal in Folge ohne Niederlage und liegt zumindest bis zum Sonntag weiter auf Platz fünf.

Fünf Tage nach der 0:4-Niederlage im Topspiel bei Tabellenführer 1. FC Köln übernahmen die Gastgeber sofort das Kommando, ließen es vor 20.757 Zuschauern aber zunächst an der notwendigen Durchschlagskraft im Angriff vermissen. Der letzte Pass kam bei den "Eisernen" oft nicht an. So hatte den KSC die erste Chance zur Führung. Selcuk Alibaz scheiterte aber an Union-Schlussmann Daniel Haas (24.). Die beste Möglichkeit der Berliner vor dem Wechsel vergab Michael Parensen (38.).

Im zweiten Durchgang bot sich ein unverändertes Bild. Union versuchte weiter Druck auszuüben, die Aktionen waren aber zu harmlos. Der KSC stand meist sicher und ließ nur wenig zu.

Bei Union verdienten sich Roberto Puncec und Benjamin Köhler gute Noten, bei Karlsruhe überzeugten Jan Mauersberger und Daniel Gordon.