Valencia (SID) - Motorrad-Pilot Stefan Bradl geht zum Saisonfinale beim Großen Preis von Valencia am Sonntag (14.00 Uhr/Sport1) aus der dritten Startreihe ins Rennen. Im Qualifying belegte der 23-Jährige aus Zahling auf seiner Honda den achten Platz. Die Pole Position sicherte sich WM-Spitzenreiter Marc Márquez (Honda) vor seinem Verfolger Jorge Lorenzo (Yamaha). Der Titelverteidiger kann mit 13 Punkten Rückstand als einziger Pilot Márquez noch abfangen und damit verhindern, dass der Neuling jüngster Weltmeister in der Geschichte der Königsklasse wird. Dritter wurde Dani Pedrosa (alle Spanien/Honda).

In der Moto3-Klasse startet Jonas Folger aus Schwindegg auf seiner Kalex von Startplatz vier. Vor dem Titel-Finale sicherte sich Alex Rins im spanischen Dreikampf seine achte Pole Position vor WM-Spitzenreiter Luis Salom und dem dritten Titel-Aspiranten Maverick Vinales (alle KTM). Die Fahrer trennen in der Gesamtwertung nur fünf Punkte - der Sieger auf der Strecke wird neuer Weltmeister. Philipp Öttl (Ainring/KTM) fuhr derweil auf den 13. Platz, Luca Amato (Bergisch Gladbach/Mahindra/29.) und Toni Finsterbusch (Krostitz/Kalex/30.) starten aus der letzten Reihe.

Sandro Cortese sorgte in der Moto2 für das beste Resultat aus deutscher Sicht. Der Berkheimer kam auf Rang 14, Marcel Schrötter (beide Kalex/Vilgertshofen) geht von Position 19 ins Rennen. Die Pole sicherte sich Weltmeister Pol Espargaró aus Spanien.