Peking (dpa) - Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Chinas hat in Peking viertägige Beratungen über einen neuen wirtschaftspolitischen Kurs aufgenommen.

Ein Jahr nach dem Generationswechsel an der Parteispitze werde das Plenum über "wesentliche Fragen hinsichtlich einer umfassenden Vertiefung von Reformen" diskutieren, schrieb die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua über das Treffen hinter verschlossenen Türen.

Experten hoffen auf Reformen im Finanzsektor, eine Liberalisierung der Wirtschaft sowie mehr Rechte für Bauern und Wanderarbeiter. Ergebnisse der Tagung werden erst zum Abschluss am Dienstag erwartet.

China Daily

Caixin