Miami (AFP) Die USA müssen nach Ansicht von Präsident Barack Obama ihre Kuba-Politik weiter modernisieren. Freiheit im kommunistischen Kuba könnten nur Aktivisten durchsetzen, Washington könne aber auf "kreative" und "umsichtige" Weise dabei helfen, sagte Obama am Freitagabend (Ortszeit) bei einem Besuch in Miami. "Und wir müssen unsere Politik weiter auf den neuesten Stand bringen", fügte der US-Präsident bei einer Veranstaltung im Haus von Jorge Mas Santos, dem Vorsitzenden der Cuban-American National Foundation (CANF), einer einflussreichen Lobbyorganisation kubanischer Einwanderer.