Tokio (SID) - Die Paarlauf-Weltmeister Tatjana Woloschar und Maxim Trankow (Russland) haben die NHK-Trophy in Tokio gewonnen. Die Olympia-Rivalen des Chemnitzer Eiskunstlauf-Duos Aljona Savchenko und Robin Szolkowy, die in Japan nicht an den Start gingen, hatten bereits nach dem Kurzprogramm am Donnerstag in Führung gelegen und überzeugten die Jury auch am Freitag in der Kür. Die Russen beendeten die zur Grand-Prix-Serie zählende Veranstaltung mit 236,49 Punkten vor den chinesischen Paaren Cheng Peng/Hao Zhang (182,18) und Wenjing Sui/Cong Han (171,32).

Im Eistanz-Wettbewerb belegten die deutschen Vize-Meister Tanja Kolbe und Stefano Caruso (Berlin) mit 52,39 Punkten den sechsten Rang. Den Sieg sicherten sich Meryl Davis/Charlie White (USA/73,30) vor Anna Cappellini/Luca Lanotte (Italien/64.58) und Maia Shibutani/Alex Shibutani (USA/63.09).

In den Einzel-Konkurrenzen dominierten die Lokalmatadoren. Bei den Männern siegte der Olympiadritte Daisuke Takahashi (268,31) vor seinem Landsmann Nobunari Oda (253,16) und dem Amerikaner Jeremy Abbott (237,41). Bei den Frauen gewann Mao Asada (Japan/207,59) vor der Russin Jelena Radjonowa (128,98) und Akiko Suzuki (Japan/179,32).