Milwaukee (dpa) - Basketball-Superstar Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks die Auswärtsmisere in der nordamerikanischen Profiliga NBA beendet. Die Texaner siegten bei den Milwaukee Bucks 91:83 und kamen im vierten Saisonspiel in der Fremde erstmals zu einem Sieg.

Nowitzki war mit 16 Punkten zweitbester Werfer seines Teams. Die Mavericks, die letztmals am 14. April in New Orleans (107:89) ein Auswärtsspiel gewonnen hatten, weisen damit in dieser Saison eine Bilanz von vier Siegen und drei Niederlagen auf. Bei den Bucks war O.J. Mayo, der in der vorigen Saison noch bei Dallas unter Vertrag gestanden hatte, mit 28 Punkten der spielbestimmende Akteur.

Einen Sieg verbuchte auch Dennis Schröder mit den Atlanta Hawks, wenngleich der deutsche Rookie bei seiner Rückkehr nach der Sperre keinen guten Tag erwischte. Beim 104:94 gegen Orlando Magic landete der gebürtige Braunschweiger bei acht Wurfversuchen nicht einen Treffer. Schröder hatte das letzte Spiel pausieren müssen, nachdem er in der Partie bei den Sacramento Kings seinen Gegenspieler DeMarcus Cousins in den Unterleib geschlagen hatte. Eine Niederlage kassierte indes Titelverteidiger Miami Heat beim 110:111 gegen Rekordmeister Boston Celtics.

Statistik Dallas

Statistik Atlanta