Berlin (AFP) Nach dem Durchzug des Wirbelsturms "Haiyan" auf den Philippinen laufen die Hilfen für die Opfer an. Die Hilfsorganisation Caritas international teilte am Sonntag in Freiburg mit, Katastrophenhelfer der Caritas Philippinen und der Caritas USA hätten aus Lagerbeständen 18.000 Zeltplanen und eine Million Wasserentkeimungstabletten auf den Weg in die besonders schwer betroffene Stadt Cebu gebracht. Weitere 18.000 Hilfsgüterpakete stünden zur Verteilung bereit. Caritas international stelle für die erste Nothilfe 100.000 Euro bereit.