Mainz (dpa) - Der FSV Mainz 05 hat die sportliche Krise beim Rhein-Main-Rivalen Eintracht Frankfurt weiter verschärft. Drei Tage nach der Europa-League-Pleite in Tel Aviv verloren die Hessen bei den 05ern mit 0:1 (0:0) und blieben auch im siebten Liga-Spiel nacheinander sieglos.

Mit weiterhin 10 Punkten belegt die Eintracht vorerst weiter den 15. Platz. Eric-Maxim Choupo-Moting erzielte in der 88. Minute das Tor für die Rheinhessen, die sich mit dem fünften Saisonsieg und nun 16 Zählern Luft im Tabellenkeller verschafften. Bis zum späten Treffer hatte der Mainzer Ersatzkeeper Loris Karius vor 34 000 Zuschauern das zu Null festgehalten.