Hannover (SID) - Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius hat den Polizeikräften für ihre Arbeit beim Bundesliga-Nordderby zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig (0:0) am Freitagabend ein Lob ausgesprochen. "Ich bedanke mich ausdrücklich bei den Polizistinnen und Polizisten für ihren Einsatz, sie haben Außergewöhnliches geleistet. Schon im Vorfeld mussten wir vom Schlimmsten ausgehen. Die Polizei hat durch große Besonnenheit und intensive Vorbereitung im Vorfeld Schlimmeres verhindert", sagte der SPD-Politiker.

Der ehemalige Oberbürgermeister von Osnabrück hatte sich bis kurz vor Spielbeginn im Lagezentrum der Polizeiinspektion West im Stadion aufgehalten. Während der Partie wurde er ständig über die aktuelle Gefahrenlage informiert.

Bei den Auseinandersetzungen zwischen den rivalisierenden Fangruppen wurden 14 Beamte leicht verletzt, vier Personen wurden festgenommen. Das Rückspiel in Braunschweig wird am ersten April-Wochenende ausgetragen, eine genaue Ansetzung der Partie gibt es noch nicht.