Malé (AFP) Die Präsidentenwahl auf den Malediven ist erneut aufgehalten worden: Der Oberste Gerichtshof entschied am Samstag, die für den Sonntag geplante Stichwahl um das höchste Staatsamt müsse ausgesetzt werden. Es ist bereits das dritte Mal in wenigen Monaten, dass das Wahlverfahren aufgehalten wurde. Aus dem ersten Durchgang der Wahl ging der Politiker Mohammed Nasheed als Favorit hervor, der bereits 2008 als Präsident gewählt und im Februar 2012 gestürzt wurde.