Bonn (AFP) Ein 53-Jähriger Mann muss sich seit Mittwoch vor dem Landgericht Bonn für den Tod seiner sechsjährigen Nichte verantworten. Dem Angeklagten wird vorgeworfen, dem Kind K.o.-Tropfen verabreicht und das schlafende Mädchen dann sexuell missbraucht zu haben. Laut Anklage geriet es während der Tat in massive Atemnot und erstickte schließlich. Dem Onkel warf die Staatsanwaltschaft zu Prozessbeginn unter anderem sexuellen Missbrauch mit Todesfolge und Mordversuch durch Unterlassen vor, wie ein Gerichtssprecher mitteilte.