Paris (AFP) Nach mehr als 200 Jahren stellt der französische Klavierbauer Pleyel zum Jahresende seine Produktion ein. Die Werkstatt in Saint-Denis im nördlichen Paris werde wegen der anhaltenden Verluste und der schlechten Auftragslage geschlossen, erklärte Firmenchef Bernard Roques am Mittwoch. Überlegungen, wie die Produktion in kleinem Umfang hätte überleben können, hätten nicht gefruchtet. Angesichts zahlreicher fertig gebauter Klaviere sei der Verkauf aber bis auf weiteres gesichert.