München (SID) - Der FC Bayern München ist in seiner sportlich erfolgreichsten Saison auch finanziell in eine neue Dimension vorgestoßen. Der Triple-Sieger durchbrach in der abgelaufenen Saison mit einem Umsatz von 432,8 Millionen Euro wie mehrfach angekündigt zum ersten Mal die 400-Millionen-Euro-Marke, dies entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr (373,4 Millionen Euro) um 59,4 Millionen Euro.

"Damit gehört unser Klub zu den Großen des Weltfußballs", sagte der neue Finanzvorstand Jan-Christian Dreesen bei der Vorstellung der Zahlen am Mittwoch auf der Jahreshauptversammlung. Die FC Bayern München AG erzielte als Gesamtkonzern unter Einbeziehung der hundertprozentigen Tochter Allianz Arena München GmbH einen Gewinn nach Steuern von 14,0 Millionen Euro (Vorjahr 11,1 Millionen Euro). Auf dem sogenannten Festgeldkonto liegen 135,1 Millionen Euro (Vorjahr 127,6). Das Eigenkapital beträgt 286,8 Millionen Euro (Vorjahr 278,2).