Wolfsburg (SID) - Die Fußballerinnen von Triple-Gewinner VfL Wolfsburg haben bei ihrer Mission Titelverteidigung in der Champions League souverän das Viertelfinale erreicht. Die Wölfinnen setzten sich im Rückspiel gegen den schwedischen Meister FC Malmö 3:1 (2:0) durch und beendeten nach dem 2:1 im Hinspiel die Saison der deutschen Nationalstürmerin Anja Mittag im Trikot der Schwedinnen. Auf wen Wolfsburg Ende März als nächstes trifft, entscheidet sich bei der Auslosung am 21. November.

Lena Goeßling (16.), Luisa Wensing (26.) und Martina Müller (89.) erzielten die Treffer für den VfL, der zusätzliches Selbstvertrauen für das Schlagerspiel im DFB-Pokal-Achtelfinale am Samstag (13.30 Uhr) beim 1. FFC Frankfurt tankte. Einziger Wermutstropfen war eine Fußverletzung von Europameisterin Goeßling, die nach einem Zusammenprall vom Platz getragen werden musste (79.). Für Malmö verkürzte Sara Björk Gunnarsdottir (71.).

Mittelfeldspielerin Goeßling profitierte bei ihrem Freistoßtreffer aus über 25 Metern von einem eklatanten Patzer von Malmö-Torhüterin Thora Helgadottir. Auch Innenverteidigerin Wensing kam nach einer Standardsituation zum Erfolg: Nach einer Ecke von Verena Faißt spielte die 20-Jährige ihre Kopfballstärke gekonnt aus.

Vizemeister Turbine Potsdam muss am Donnerstag (20.00 Uhr) beim Topfavoriten Olympique Lyon das 0:1 aus dem Heim-Hinspiel wettmachen, um dem VfL in die Runde der letzten Acht zu folgen.