London (AFP) Nach dem verheerenden Taifun "Haiyan" auf den Philippinen hat die britische Königin Elizabeth II. sich "zutiefst traurig" über die Folgen des Unwetters gezeigt. Allen Betroffenen sende sie auch im Namen ihres Ehemanns Prinz Philip ihr "herzliches Beileid", hieß es am Dienstag in einer Botschaft an den philippinischen Präsidenten Benigno Aquino. Ein Palastsprecher teilte zudem mit, dass der Hof sich an der in Großbritannien gestarteten Spendenaktion beteiligen werde.