New York (AFP) Zwölf Jahre nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 ist das erste Hochhaus des neuen World Trade Centers eröffnet worden. An der Zeremonie am Mittwoch nahmen der scheidende New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg und der japanische Architekt Fumihiko Maki teil. Der Four World Trade Center genannte Wolkenkratzer erhebt sich auf dem Gelände im Süden Manhattans, auf dem einst die bei den Anschlägen zerstörten Zwillingstürme standen. Insgesamt entstehen auf dem Areal fünf neue Hochhäuser sowie ein Mahnmal und ein Museum zu den Ereignissen von 9/11.