Baku (AFP) In einem von Kritikern als politisch motiviert bezeichneten Prozess sind zwei Regierungsgegner in Aserbaidschan zu langen Haftstrafen verurteilt worden. Das wurde am Donnerstag von ihren Anwälten und aus Justizkreisen bestätigt. Der Schriftsteller Raschad Ramasanow hatte Staatschef Ilham Alijew im Internet kritisiert und war im Mai wegen angeblichen Drogenbesitzes festgenommen worden. Ramasanow hält dies für einen vorgeschobenen Grund. Er wurde zu neun Jahren Gefängnis verurteilt, während der Journalist Sardar Alibeili vom oppositionsnahen Blatt "PS.Nota" wegen Rowdytums vier Jahre Gefängnis auferlegt bekam.