Brüssel (AFP) Belgien verkauft für 3,25 Milliarden Euro seinen Anteil an der Bank BNP Paribas Fortis. Der Erlös aus dem Verkauf der Anteile am belgischen Zweig an das Mutterhaus, die französische Großbank BNP Paribas, "wird dem belgischen Staat helfen, seine Ziele bei der öffentlichen Schuldenlast zu erreichen", teilten Ministerpräsident Elio Di Rupo und Finanzminister Koen Geens am Mittwochabend in Brüssel mit. Die Staatsverschuldung könnte so unter die Marke von 100 Prozent - gemessen am Bruttoinlandsprodukt - rutschen.