Kassel (Deutschland) (AFP) Arbeitslose, die eine Probearbeit ohne Arbeitsvertrag und ohne Vergütung aufnehmen, stehen in der Regel unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Der Unfallschutz greift, wenn Probe-Arbeitnehmer in den Betrieb eingegliedert sind und dort den Weisungen ihres Chefs unterliegen, wie am Donnerstag das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel entschied. (Az: B 2 U 15/12 R)