Hannover (AFP) Vor dem Auftakt seines Prozesses vor dem Landgericht Hannover hat der frühere Bundespräsident Christian Wulff seine Unschuld beteuert. Er habe sich "immer korrekt verhalten", sagte Wulff am Donnerstag in einer kurzen Stellungnahme vor dem Gerichtsgebäude. Er räumte ein, dass dies für ihn "kein einfacher Tag" sei. Von dem Strafverfahren erhoffe er sich eine Klärung der Vorwürfe: "Das muss jetzt entschieden werden." Nach dem Verfahren wolle er sich dann "mit großer Freude" wieder jener Themen annehmen, die ihm "immer am Herzen gelegen haben".