Wolfsburg (SID) - Erleichterung beim Triple-Gewinner VfL Wolfsburg: Fußball-Nationalspielerin Lena Goeßling hat sich entgegen erster Befürchtungen im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League am Mittwoch gegen den FC Malmö (3:1) keine schwere Verletzung im Sprunggelenk zugezogen. "Es ist nichts gerissen, wahrscheinlich ist es eine Bänderdehnung. Das kriegen wir bis Samstag hin", sagte Trainer Ralf Kellermann am Donnerstag mit Blick auf das Schlagerspiel beim 1. FFC Frankfurt im Achtelfinale des DFB-Pokals (13.30 Uhr).

Die Europameisterin war am Mittwochabend nach einem Zusammenprall vom Platz getragen worden. Offen ist noch der Einsatz von Innenverteidigerin Nilla Fischer. Die Schwedin war gegen Malmö wegen Kreislaufbeschwerden ausgewechselt worden und konnte am Donnerstag nicht am Training teilnehmen. Torhüterin Almuth Schult (Bluterguss im Knie) sowie Alexandra Popp (Erkältung) sollen dagegen rechtzeitig wieder fit sein.