Hannover (SID) - Fußball-Bundesligist Hannover 96 sorgt sich um die sportliche Zukunft von Innenverteidiger Felipe. Nach seiner zweiten Hüft-Operation klagt der Brasilianer noch immer über Probleme. "Felipe hat immer noch Schmerzen, es sieht nicht richtig gut aus. Leider eine Never Ending Story", sagte 96-Sportdirektor Dirk Dufner der Bild-Zeitung. Seit seinem Wechsel nach Hannover im Sommer 2012 absolvierte Felipe lediglich vier Bundesliga-Spiele für die Niedersachsen.

Mehr als leichte Übungen kann der Abwehrspieler zurzeit nicht machen. Vom Mannschaftstraining ist Felipe, der für 2,5 Millionen Euro von Standard Lüttich nach Hannover wechselte, noch weit entfernt. In dieser Woche wollen die 96-Verantwortlichen darüber beratschlagen, wie es weitergeht. "Wir klären das mit den Ärzten ab, sind am Überlegen, was wir machen", sagte Dufner. Felipe droht sogar das Karriereende.